Blautopf - Kärtchen für mehr Transparenz

Wir freuen uns sehr, Euch auf unserer Internetseite zu begrüßen! -- Bienvenue sur notre site!

Maden im Corona-Speck

Was machen die Abgeordneten eigentlich, nachdem sie sich selbst entmachtet haben?

In Kurzarbeit sind sie jedenfalls nicht. Vielleicht kümmern sie sich um ihre Nebenjobs oder machen bezahlten Urlaub. Denn schlecht verdienen sie nicht und -- wie Lisa Fitz zeigt -- laufen sie im Gegensatz zu vielen keine Gefahr, den Gürtel enger schnallen zu müssen.

Kultur des Todes - Worte eines Pfarrers zu Corona

Propst Gerald Goesche ist von der katholischen Gemeinde „Institut St. Philipp Neri“ in Berlin. Er klagte im Frühjahr vergeblich gegen das Gottesdienstverbot.

Hier kritisiert er den Medienhype, aber auch die Unterdrückung der Meinungsfreiheit. Wenn das eigene kleine Leben zum Allerwichtigsten wird, warnt er, bricht unter Umständen alles zusammen.

Covid-19: le virus ou la vie

ist der französische Titel einer NDR-Reportage mit dem Namen "Corona: Sicherheit kontra Freiheit - Deutsche, Franzosen und Schweden in der Krise". In nur 52 Minuten wird sehr sachlich verglichen, wie unterschiedlich und mit welchen Folgen für die Menschen mit der Corona-Krise umgegangen wird.

Verlage bekommen 200 Millionen Euro vom Staat

Nach dem öffentlich-rechtlichen TV geraten auch die Printverlage in staatliche Abhängigkeit. Es geht nicht nur um Digitalisierung, sondern auch um Absicherung der Hofberichterstattung.

Gestatten Sie, mein Name ist Pandemrix

Gestatten Sie, dass ich mich vorstelle: Mein Name ist Pandemrix und nein, ich bin leider keine Figur aus Asterix und Obelix. Ehrlich gesagt, das wäre mir lieber, denn mein Name könnte mit Lachen und Unterhaltung assoziiert werden.

Ein Schwätzchen mit Emil von nebenan

Der Emil ist unser Nachbar. Heute ist sein Geburtstag und so komme ich vorbei, um ihn mit einer herzlichen Umarmung zu gratulieren, denn jedes Kind weiß ja, dass ein Geburtstag ohne Umarmung ungesund ist.

Wegen der Umarmung kommt ganz schnell das Gespräch auf Corona. Es wird eine hitzige Diskussion am Straßenrand und alle erdenklichen Mythen um Corona kommen zur Sprache.

Ein Blick in die Statistik: die Fallzahlen und der Lockdown

Die sogenannte Fallzahl, Zahl der Infizierten oder Zahl der positiv Getesteten ist die Referenzgröße in der Corona-Krise. Sie wird benutzt, um die epidemische Lage zu beurteilen und Maßnahmen bis hin zum Lockdown zu begründen.

Wissenschaftlich gesehen ist sie dafür gar nicht geeignet.

Corona und die Medien - ein Vortrag von Dr. Daniele Ganser

Der Schweizer Historiker und Friedensforscher, Dr. Daniele Ganser, war am 11. September 2020 in Düsseldorf eingeladen, um über Corona und die Medien zu referieren.

Der Vortrag hätte genauso gut den Titel "Die Macht der Bilder und der Gefühle" tragen können, denn es ist genau diese Macht, die es möglich macht, ganze Nationen überall auf der Welt in Angst zu versetzen. In eine so existentielle Angst, dass die meisten von uns ohne Widerstand die drastischen Einschränkungen und sogar die Vernichtung mancher Lebensgrundlagen hinnehmen, die für die Ärmsten sogar zum Hungertod führen.