Selensky – Diener der Oligarchen Empfehlung

Durch den Ukraine-Krieg ist er berühmt geworden und wird von den meisten Nato-Staaten als Held gefeiert. Dabei ist er eigentlich nur ein unangenehmer Oligarch, dem von einem noch unangenehmeren Oligarchen geholfen wurde.

Ein kleiner Blick in den ukrainischen Korruptionssumpf.

Nein zur nuklearen Aufrüstung – Email-Aktion gegen neue Atombomber

Voraussichtlich sollte am 19. Mai der Gesetzentwurf über das 100-Milliarden Euro schwere Sondervermögen im Bundestag abgestimmt werden. Doch das kam anders: siehe weiter unten.

Dieses Paket enthält Gelder zur Anschaffung des neuen Atombombers.

Klimaschutz oder Krieg

Das Klima-Urteil des Bundesverfassungsgerichtes wurde als historisch gefeiert. Man glaubte, dass hierdurch dem Umstieg auf die erneuerbaren Energien und allen sonstigen Klimaschutzmaßnahmen Tür und Tor geöffnet würden.

Nicht lange danach erschien der Bericht des IPCC, der auf die sich beschleunigende Erwärmung hinwies und drastisch wie nie zuvor deutlich machte, dass das Zeitfenster für Gegenmaßnahmen sich zu schließen beginnt.

Dokumentarfilm – Leben und Sterben im Donbass

Seit 2014 führt die faschistische, Russland feindliche ukrainische Regierung einen brutalen Krieg gegen das eigene Volk im Osten des Landes, im Donbass. Darüber wurde in den westlichen Menschen kaum oder irreführend berichtet.

Es ist höchste Zeit, dass die Welt von den dort verübten Gräueltaten erfährt und sich dagegen erhebt. Der Dokumentarfilm von Wilhelm Domke-Schulz wird hoffentlich dazu beitragen.

Kumpanei oder Gegenposition

Die Idee der Neuen Weltordnung (NWO) ist auch in Russland wirksam und wird vorangetrieben. Ob Putin in Anbetracht des NATO-Russland-Konflikts an der Seite der WEF-Globalisten marschiert, oder mit China und Indien eine eigene NWO errichtet, wird die nahe Zukunft zeigen.

Denn die Idee der totalen Kontrolle der Bevölkerung durch die Etablierung einer digitalen ID findet in allen totalitären Systemen Anklang – im Osten wie im Westen.

Droht uns ein Atomkrieg? – Ergänzungen von Jens Loewe zum Artikel von Paul Craig Roberts

Jens Loewe ist ein politischer Aktivist, den wir persönlich kennen und schätzen. In seinem heutigen Rundbrief hat er auf den Artikel von Paul Craig Roberts "Atomkrieg am Horizont" reagiert und ihn um zahlreiche Fakten ergänzt.

Diese erlauben die Aussagen des amerikanischen Journalisten und den Ernst der Lage noch besser zu verstehen. Danke dafür!

Atomkrieg am Horizont – ein Artikel von Paul Craig Roberts

Paul Craig Roberts (83) war unter Präsident Reagan stellvertretender Finanzminister und Mitherausgeber des Wall Street Journals. Er ist schon lange ein bekannter politischer Publizist und betreibt die eigene Webseite Institute for Political Economy. In diesem Text schildert er, wie die NATO und der Westen seit Jahren Russland provoziert haben und weiterhin provozieren statt zu versuchen, die sehr gefährliche Situation zu deeskaliieren.

Doch auch den Kreml kritisiert er scharf, weil er aus seiner Sicht diese Provokationen nicht rechtzeitig durch einen starken Auftritt gestoppt hat.

Dem Blog Opposition24 von Wolfgang van de Rydt verdanken wir die Übersetzung dieses wichtigen Textes vom 8.04.2022.

Botschaft der russischen Veteranen und Kriegskinder an das deutsche Volk und die deutsche Regierung

Unsere russische Freundin, Elena, die sehr unter der aktuellen Situation leidet, hat uns auf diesen aufrüttelnden Text aufmerksam gemacht, der am 22. März 2022 auf der Webseite der Botschaft der Russischen Föderation in Berlin veröffentlicht wurde.

Möge dieser Text viele erreichen, Geschichtskenntisse auffrischen, Augen und Herzen öffnen und zum Handeln motivieren. Möge das Volk seine Stimme erheben und seinen Wunsch nach Freundschaft mit Russland LAUT verkünden! Genug Blutvergießen! Alle Parteien müssen sofort an den Verhandlungstisch zurück und die Interessen Russlands endlich ernst nehmen und respektieren.

Die Vereinigten Staaten betreiben "Bio-Labore" vor allem rund um China und Russland

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Zusammenfassung dreier Artikel von Dilyana Gaytandzhieva, einer bulgarischen Journalistin und Nahost-Korrespondentin.

Sie betreibt eine eigene Webseite, auf der sie sich schwerpunktmäßig der Thematik "Bio-Labore" widmet.