Blautopf - Kärtchen für mehr Transparenz

Wir freuen uns sehr, Euch auf unserem Blog zu begrüßen!

Die Idee, einen eigenen Blog zu machen, hatten wir schon lange und auch das technische Gerüst stand seit einigen Monaten bereit. Es fehlte nur noch der nötige Antrieb, um loszulegen und endlich dieses Gerüst mit Leben zu füllen.

Jetzt ist er da, der Antrieb … ausgelöst durch diese Zahlen:

  • 1,5 Milliarden Kinder wurden weltweit während des Corona-Lockdowns von Bildungsexklusion betroffen,
  • davon erhielten 500 Millionen keinen Ersatzunterricht,
  • für 370 Millionen Kinder wurde die Schulspeisung eingestellt (auch in Deutschland), welche für die Ärmsten unten ihnen die einzige tägliche Mahlzeit ist;
  • schon vor der Corona-Krise litten weltweit 822 Millionen Menschen an Hunger (davon sterben jährlich 40 Millionen); bis Ende 2020 wird diese Zahl wahrscheinlich auf eine Milliarde ansteigen.*

Immense Kollateralschäden und Menschenleid, als Folgen von Maßnahmen zum Schutz unserer Gesundheit.

Wir denken, der Widerspruch ist für alle klar.

Für uns ist er nicht nur klar, er ist außerdem nicht hinnehmbar und deswegen legen wir jetzt los mit diesem Blog.

Er soll ein kleines Gegengewicht zur Übermacht unserer Medien sein, die versäumen, uns wichtige Teile der Realität zu präsentieren. Er soll auch eine Art Brücke sein, auf der wir hoffen, lieben Verwandten und Bekannten wieder näherzukommen, die wir wegen der tiefen momentanen gesellschaftlichen Spaltung verloren haben. Und er soll auch auf Mitmachmöglichkeiten hinweisen, denn wir haben oft erlebt, dass das Aktivsein – und sei es nur das Unterzeichnen einer Petition – ein gutes Mittel gegen das lähmende und krank machende Ohnmachtsgefühl ist.

Aktivsein kann erfolgreich sein und zu mehr Gerechtigkeit, Frieden, Glück und Lebensqualität führen.

Jens Walter und Nathalie Parent

* Zahlen, die Prof. Dr. Michael Klundt am 9.09.2020 während der Sitzung der Kinderkommission des Deutschen Bundestages vorgetragen hat (hier zum Nachhören, Minute 15:35 bis 24:45).