Blautopf – Kärtchen für mehr Transparenz

Wir freuen uns sehr, Euch auf unserer Internetseite zu begrüßen! – Bienvenue sur notre site!

(La version française se trouve sous l'accueil en allemand.)

Weißwaschen am Blautopf

Eine kurze Rückschau auf die Jahre 2020 - 2022 in Sachen Corona und Ausblick

Zum Aachener Karlspreis: Preisverleihungen und Politik

Auch der Aachener Karlspreis geht an Feldherrn Selensky und über den Friedensnobelpreis wird schon spekuliert.

Ein guter Zeitpunkt um über Preisverleihungen und deren Instrumentalisierung durch die Politik nachzudenken.

Wolodymyr Selinskyj erhält den Aachener Karlspreis 2023

Nach Verleihung des "Friedenspreises" des Deutschen Buchhandels an den ukrainischen, gegenüber Russen hasserfüllten Schriftsteller Zhadan und der kommenden Verleihung des "Ordens wider den tierischen Ernst" an Annalena Baerbock, die "Russland ruinieren" möchte, erhält jetzt der ukrainische Präsident, der die Krim erobern möchte, den Aachener Karlspreis.

Im folgenden veröffentlichen wir gerne den genervten Kommentar unseres Freundes Ansgar Klein.

Lauffeuer – Dokumentarfilm über das Massaker in Odessa am 2. Mai 2014

Ein Film von Ulrich Heyden und Marco Benson über die Brandangriffe auf das Gewerkschaftshaus in Odessa zu Beginn des ukrainischen Bürgerkrieges, die Rolle von Ultranationalen, der Polizei und Politik im post-sowjetischen Raum.

Dies ist eine Dokumentation über ein grausames Schlüsselereignis in der jüngsten Geschichte der Ukraine – ein Ereignis, über das die Altmedien kaum berichtet haben. Auch die NATO-Mitglieder reagierten nicht, sondern mauerten sich in komplizenhaftes Schweigen ein.

Die EU – der zivile Arm der NATO

Im Juli 2021 wurde der Präsident des Europäischen Parlaments beauftragt, dessen Entschließung zu der Zusammenarbeit zwischen der EU und der NATO im Rahmen der transatlantischen Beziehungen an diverse Akteure der EU- und NATO-Politik zu übermitteln.

Diese verdient unsere Aufmerksamkeit, weil sie eine der vielen Provokationen gegenüber Russland darstellt, die ab 2021 inflationär stattgefunden haben, wie Ulrike Guérot und Hauke Ritz in ihrem Buch "Endspiel Europa" beschreiben.[1]

Impfnebenwirkungen: Daten der Krankenkassen wecken Misstrauen in das PEI

Was das Paul-Ehrlich-Institut seit zwei Jahren nicht tut, hat nun der AfD-Politiker Martin Sichert getan: Er hat sich die Abrechnungsdaten der gesetzlichen Krankenversicherungen besorgt und sie gemeinsam mit dem Datenanalysten Tom Lausen ausgewertet.

Das Ergebnis ist erschreckend und erhärtet die Zweifel an der Sicherheit der Impfung. Die Arbeitsweise und vor allem auch die Vertrauenswürdigkeit des PEI wiederum steht damit in einem sehr schlechten Licht.

Erster Erfahrungsbericht aus der Impfschadenhotline der MWGFD

Wir haben am 21.11.2022 berichtet, dass die Gesellschaft der Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie, e.V. (MWGFD) eine Telefon-Hotline eingerichtet hat, um Menschen zu helfen, die an schweren Nebenwirkungen und Folgeschäden nach einer Corona-Impfung leiden.

Einen ersten Erfahrungsbericht der dort tätigen Telefonistinnen und Telefonisten wurde uns heute von Neue Medien Portal übermittelt.

Dokumentarfilm – Leben und Sterben im Donbass

Seit 2014 führt die faschistische, Russland feindliche ukrainische Regierung einen brutalen Krieg gegen das eigene Volk im Osten des Landes, im Donbass. Darüber wurde in den westlichen Menschen kaum oder irreführend berichtet.

Es ist höchste Zeit, dass die Welt von den dort verübten Gräueltaten erfährt und sich dagegen erhebt. Der Dokumentarfilm von Wilhelm Domke-Schulz wird hoffentlich dazu beitragen.

Seite 3 von 58