Blautopf - Kärtchen für mehr Transparenz

Wir freuen uns sehr, Euch auf unserer Internetseite zu begrüßen! -- Bienvenue sur notre site!

Der Bundespräsident spricht zu uns: "Lassen Sie sich impfen!"

Heute wurde auf Multipolar in der Liste der aktuellen Empfehlungen eine Rede des Bundespräsidentes, Frank-Walter Steinmeier, verlinkt (s. angehängten Screenshot). Darin appelliert er an die Ungeimpften der Nation, sich dringend impfen zu lassen.

Hier ist der Auszug, den Mulipolar für seine Liste herausgenommen hat. Achtung: nichts für sensible Mägen.

Frankreich – Irène Franchon und der Mediator-Skandal

Passend zu der couragierten Ärztin der US-Armee, Theresa Long, die Tausende medizinische Fehler jährlich anprangert, und über die ich in diesem Artikel berichtet habe, möchte ich auf einen sehr guten Film auf ARTE hinweisen, der eine ganz ähnliche Thematik aufgreift: den Kampf einer mutigen Ärztin aus Brest gegen den Pharmakonzern Servier.

In den USA sterben jedes Jahr 444.000 Menschen infolge medizinischer Fehler

Theresa Long, Ärztin und Oberstleutnantin der US-Armee, wurde nach der Geburt ihrer Tochter medizinisch fehlerhaft behandelt und erlitt schwere Komplikationen. Es ist daher kein Wunder, dass sie für das Thema Impfnebenwirkungen besonders sensibilisiert ist und dass sie der Impfkampagne innerhalb der US-Armee den Kampf angesagt hat. France Soir widmete ihr am 8.11. einen Artikel, in dem das Video ihrer Aussage vor einer Expertenrunde in Wisconsin eingebettet ist.

Eingesperrt in Ecuador – doch das Bedürfnis zu teilen wächst

August 2020. Ecuador befindet sich seit einem halben Jahr in Quarantäne. Es sind Monate voller Anspannung, Unsicherheit und Gewalt. Auch aus diesem Grund haben sich im Norden Quitos ein paar Nachbarn zusammengetan. Bei ihren Treffen teilen sie Lebensmittel und Weisheiten. Und sie kultivieren, was immer mehr verloren zu gehen scheint: die Menschlichkeit.

Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung des Autors, Romano Paganini. Grazie!

So kommt man zu den Covid-Impfschadensfällen der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA)

Der kritische Leser, der mit sich einander widersprechenden Aussagen zu Impfschadensfällen konfrontiert sieht, wird den Wunsch verspüren, sich anhand der ursprünglichen Quellen und Rohdaten eine Meinung bilden zu wollen.

Diese Anleitung soll dabei unterstützen.

EMA-Datenbank – gemeldete Todesfälle und Nebenwirkungen nach einer Corona-Impfung

Impfkomplikationen bei weit über eine Million Personen wurden nach einer Covid-19-Impfung bis zum 13.11.2021 der EMA gemeldet. Davon 17.575 Todesfälle.

Erschreckend sind die Zahlen von Todesfällen und ernsten bis lebensbedrohlichen Nebenwirkungen bei Säuglingen/Kindern zwischen O Monat und 17 Jahren. 13.362 junge Menschen wurden Opfer von Impfkomplikationen (+2.632 seit dem 19.10.2021):

  • 62 sind gestorben (+13 Fälle seit dem 19.10.21),
  • 238 schweb(t)en in Lebensgefahr
  • und in 298 Fällen wurde eine Behinderung hervorgerufen.

Die sinnlosen Opfer der Corona-Impfung

Maddie de Garay, 12, freute sich an der Impfstoffstudie von Pfizer teilzunehmen. Nun sitzt sie im Rollstuhl und braucht eine Ernährungssonde. Ihre Mutter warnt in dem obigen Video die Welt vor den schwerwiegenden Impfrisiken. Auch Ernest Ramirez warnt: Sein 16-jähriger Sohn verstarb kürzlich nach der Impfung.

Die Gesundheitsideologie ist ein Vorwand für eine totalitäre Führung

Ariane Bilheran ist Psychologin und auf die Untersuchung von Totalitarismus spezialisiert. In diesem Interview erläutert sie ihre Thesen zur gegenwärtigen Entstehung neuer totalitärer Strukturen weltweit. Ihr Blick auf die Zukunft ist sehr pessimistisch, doch auch erhellend.

Eine Übersetzung des Gesprächs mit Ariane Bilheran und Amèle Debey von der Schweizer Zeitschrift "L'Impertinent".

Seite 2 von 37