Blautopf – Kärtchen für mehr Transparenz

Wir freuen uns sehr, Euch auf unserer Internetseite zu begrüßen! – Bienvenue sur notre site!

(La version française se trouve sous l'accueil en allemand.)

Mögliche Therapieansätze beim Post-Vakzin-Syndrom

Mögliche Therapieansätze beim Post-Vakzin-Syndrom Von SZ Photos auf Adobe Stock

Heute haben wir von Neue Medien Portal das wertvolle Dokument "Post-Vakzin-Syndrom – Übersicht für Therapeuten" erhalten und stellen es natürlich gerne hier zur Verfügung, denn es gibt einen Überblick zu möglichen Therapieansätzen bei der Behandlung von Nebenwirkungen nach Covid-Impfungen.

Es wurde diesen Monat, im November 2022, veröffentlicht und stellt auch eine Orientierungshilfe zu Bildungszwecken dar.

In dessen Präambel schreibt das Autoren-Team:

"Die Häufung von Nebenwirkungen nach Einführung der Covid-Impfungen stellt alle Therapeuten vor neue Herausforderungen. Um Patienten mit Impfnebenwirkungen helfen zu können und deren Beschwerden zu lindern, sind inzwischen einige Therapie-Ansätze aus den Bereichen der Schulmedizin, der Naturheilkunde und der Homöopathie bekannt. Mit dieser Zusammenstellung ist der Versuch unternommen worden, diese Informationen und Therapieprotokolle in einem Dokument zu vereinen. Eine Reihe von unterschiedlichen Quellen bildete dafür die Grundlage. Diese sind im Quellenverzeichnis nachzulesen.

An dieser Stelle geht ein großes DANKESCHÖN an alle Ärzte, Zahnärzte, Therapeuten, Heilpraktiker, Homöopathen und Wissenschaftler, die ihre Kenntnisse und Erfahrungen bereitgestellt haben. Hoffentlich kann für viele Behandler mit diesem Pool an Informationen eine Möglichkeit geschaffen werden, um Impfgeschädigten zeitnah und zielgerichtet zu helfen. Es ist davon auszugehen, dass sich in nächster Zeit rasante Entwicklungen und neue Erkenntnisse ergeben. (...)

Das Autoren-Team hat sich mit bestem Wissen und Gewissen bemüht, wichtige Inhalte, Protokolle und Informationen in diesem Dokument zum Wohle aller betroffenen Menschen zusammenzustellen!"

Und es beendet diese Einleitung mit diesem schönen Satz:

"Der Mensch ist ein geniales Wesen und bildet immer eine einzigartige Komposition aus Körper, Geist und Seele. Möge uns diese Einstellung bei jedem Therapieansatz bewusst sein."

Das Dokument ist unten als pdf angehängt.

Verbreitung des Dokuments

Meinerseits habe ich einen Email-Verteiler mit 70 Adressen von Arztpraxen in meiner Umgebung angelegt und es ihnen geschickt. Vielleicht mag die eine oder der andere es mir gleich tun, so dass wir gemeinsam und auf einfacher Weise viele Ärztinnen und Ärzte erreichen können.

Mailbeispiel

Betreff: Übersicht möglicher Therapieansätze beim Post-Vakzin-Syndrom

 Sehr geehrte Damen und Herren,

ich freue mich sehr Ihnen, das wertvolle Dokument "Post-Vakzin-Syndrom – Übersicht für Therapeuten" schicken zu können (s. Anhang).

Um Patienten und Patientinnen mit Impfnebenwirkungen helfen zu können, sind inzwischen einige Therapie-Ansätze aus den Bereichen der Schulmedizin, der Naturheilkunde und der Homöopathie bekannt.

Mit dieser Zusammenstellung ist der Versuch unternommen worden, diese Informationen und Therapieprotokolle in einem Dokument zu vereinen. Eine Reihe von unterschiedlichen Quellen bildete dafür die Grundlage. Diese sind im Quellenverzeichnis nachzulesen.

Außerdem möchte ich Sie darauf hinweisen, dass Sie sich auf der Webseite von dem Verein "Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie, e.V." als Therapeut bzw. Therapeutin registrieren können.

https://www.mwgfd.org/registrierung-als-therapeut/

Mit freundlichen Grüßen

PS: Zur Behandlung von Covid-19, ebenfalls angehängt, der Flyer von Dr. Wurster aus der Schweiz "Vielversprechende Behandlungserfolge – Homöopathie und Covid-19"

 


Gelesen 719 mal