Blautopf - Kärtchen für mehr Transparenz

Wir freuen uns sehr, Euch auf unserer Internetseite zu begrüßen! -- Bienvenue sur notre site!

Svenja Higgins

Svenja Higgins

Ein Bericht unserer Leserin Julia, die eine Anhäufung von Gürtelrosenerkrankungen in ihrem Umfeld beobachtet hat.

Übrigens steht Gürtelrose seit kurzem auf der Liste der Impf-Nebenwirkungen der Schweizer Heilmittelbehörde Swissmedic [1].

Die amerikanische Gesundheitsbehörde CDC untersuchte einen Covid-Ausbruch in einer Kleinstadt mit Bewohnern, die zu 69% geimpft sind.

Ergebnis: 74% Durchbruchsinfektionen, vier von fünf hospitalisierte Personen sind geimpft, gleiche Virenlast bei Geimpften und Ungeimpften.

Die Grünen und ihre Spitzenkandidatin überzeugen viele Menschen nicht.

Doch statt Kritik als Teil des demokratischen Systems zu verstehen, möchten sie diese verbieten.

Der Leiter der Heidelberger Pathologie möchte mehr Impf-Tote untersuchen und geht von einer hohen Dunkelziffer aus.

Obwohl diese Untersuchungen wissenschaftlich sehr wichtig sind, gießt er damit Öl in das politische Feuer.

Wie viele vermutlich bereits mitbekommen haben, wurde kürzlich ein Entwurf des Impfvertrages zwischen Albanien und Pfizer/Biontech geleakt.

Dieser Vertrag, der vermutlich in ähnlicher Form auch mit anderen Ländern geschlossen wurde, gibt einen interessanten Einblick in die Prozesse, die im Hintergrund ablaufen, und auch wie offen hier die Risiken der Impfung ausgesprochen werden.

Neben der Neuentwicklung von Medikamenten lohnt es immer auch in die Schatzkiste der vorhandenen Heilmittel zu schauen. Denn hier finden sich auch potente Kandidaten zur Behandlung von Covid-19.

Dass diese nicht mit dem gleichen Stellenwert untersucht werden wie die neuen Impfstoffe, zeigt deutlich den gewinnorientierten Aspekt dieser Krankheit.

YouTube löscht nach Gutdünken. So fiel auch dieser Vortrag eines renommierten amerikanischen Arztes vor einem Senatsausschuss unter die Zensur.

Ist YouTubes medizinisches Fachwissen der Grund?

Mittwoch, 28 April 2021

CSU fordert Studien zu Ivermectin

Bereits im Dezember berichteten wir in "Ivermectin als Corona-Medikament?" über die Potentiale dieses Anti-Parasiten-Mittels zur Covid-19-Behandlung.

Nun fordert die bayrische CSU eine schnellere Freigabe dieses Medikaments.

Mittwoch, 28 April 2021

Die Welt der Ungeimpften

Dieser sehr schöne, kämperische Text kursiert an verschiedenen Stellen im Internet.

Er wird einem Professor Dr. Renato Mizza zugeschrieben, wobei es sich möglicherweise um ein Pseudonym handelt.

Die NGO "Reporter ohne Grenzen" hat den Zustand der Pressefreiheit in Deutschland von Gut auf Zufriedenstellend reduziert.

Dabei dürfte es ein absolutes Novum sein, dass ein Teil der Bevölkerung daran schuld ist.

Seite 1 von 3