Nathalie Parent

Nathalie Parent

Dies ist der Appel von Beate Bahner, Fachanwältin für Medizinrecht und Mitglied von Anwälte für Aufklärung.

Die Lage ist äußert ernst, denn anscheinend soll morgen, am 13.04. der §28b des Infektionsschutzgesetzes geändert werden. Das würde u.a. die Abschaffung der Kompetenzen der Länder, Städte und Gemeinden bedeuten.

Dass der PCR-Test eine entscheidende Rolle in der lebensverachtenden und -zerstörenden Corona-Politik spielt, kann nicht genug betont werden. Vor wenigen Tagen schrieb unser Autor Dr. Löser, dass der "Drosten-Test" für eine Krankheitsdiagnose völlig ungeeignet ist und schlug vor, der Widerstand möge sich auf diese Tatsache konzentrieren.

Auch Lucia Luzziano verfolgt diese Strategie und hat einen doppelseitigen Flyer entworfen, der über die unzuverlässigen Testergebnisse aufklärt.

Gemäss einer Verfügung des indonesischen Präsidenten können Bürger, die die vorgeschriebene Covid-19-Impfung ablehnen mit dem Entzug der Sozialhilfe und einer Busse bis zu 5 Mio. indonesischen Rupien (ca. 350 US-Dollar) belegt werden. Das Durchschnittseinkommen liegt bei 170 Dollar (CEIC).

Artikel dankend von Corona-Transition übernommen.

Für die insgesamt 60 Tunnel-Kilometer des Bahn-Projekts Stuttgart 21 ist die Evakuierung von Fahrgästen bei einem Brand nicht digital simuliert worden.

Darüber berichteten Herrmann Abmayr und Gottlob Schober am 30.03.2021.

Im Fall der illegalen Rüstungsexporte nach Mexiko verwarf das Karlsruher BGH mit seinem Urteil vom 30.03.2021 die von Heckler & Koch eingeleitete Revision und bestätigte das Stuttgarter Urteil von 2019. Ein Erfolg für die Friedensbewegung und Rüstungsgegner:innen, allen voran Jürgen Grässlin und den Tübinger Anwalt Holger Rothbauer.

Der europäische Impfausweis, der aufgrund der Corona-Pandemie aktuell in Planung ist, muss verhindert werden.

ist ein Zitat von Georg Christoph Lichtenberg, das Gisela Glaser in ihrem Rundbrief "Info zu SARS-CoV-2" gerne verwendet. Am 24.03. verschickte sie an ihre Leserschaft das folgende Schreiben, nachdem ihr wieder einmal der Kragen geplatzt war.

Mit herzlichem Dank von mir für Ihren Schreibfleiß und Ihre Recherche, da auch ich schon lange keine Lust mehr habe, meine Lebenszeit und Lebensenergie mit den RKI-Zahlen o.ä. zu verschwenden.

"Kassel war legendär!"

In diesem kurzen Interview erzählt Michael Fritsch von seinen Erlebnissen auf der Demo letzten Samstag in Kassel.

In Folge des politischen Umgangs mit dem Sars-Cov-2-Virus bilden sich in der Bevölkerung immer tiefer werdende Gräben. Mit dem geplanten Impfpass sollen in naher Zukunft all jene Menschen benachteiligt und ausgegrenzt werden, welche sich aus gesundheitlichen Bedenken keinen dieser nicht ausreichend erforschten Covid-19 Impfstoffe spritzen lassen wollen.

Dienstag, 23 März 2021

Das Versagen der Justiz

Unsere Freundin Christina, Unternehmerin und Mutter, hat heute Abend in einem Anflug von Frust über die neuen Verordnungen über Ostern und auch über die unverschämte Berichterstattung der Medien in Bezug auf die Demo in Kassel diese Mail an das Bundesverfassungsgericht geschrieben.

Die Wut von Christina hat mich angesteckt und auch ich habe an den Herrn Harbath eine Nachricht geschickt, die unter der Mail von Christina eingefügt ist.