EMA-Datenbank – gemeldete Todesfälle und Nebenwirkungen nach Impfung

EMA-Datenbank – gemeldete Todesfälle und Nebenwirkungen nach Impfung Screenshot EMA-Webseite

Europaweit:

Impfschäden bei über 330.000 Personen wurden nach einer Covid-19-Impfung bis zum 17.04.2021 der EMA gemeldet.

7.763 Todesfälle bis zum 17.04.201 registriert.

Die EMA, European Medicines Agency (Europäisches Arzneimittel-Agentur) wurde 2012 geschaffen, um der Öffentlichkeit Zugang zu Meldungen über Verdachtsfälle von unerwünschten Arzneimittelwirkungen zu gewähren.

Diese Meldungen werden von den nationalen Arzneimittel-Regulierungsbehörden und den pharmazeutischen Unternehmen elektronisch in der EudraVigilance-Datenbank eingegeben. Darin sind auch die Verdachtsfälle von Nebenwirkungen registriert, die im Rahmen der Anwendung von Impfstoffen gegen Covid-19 gemeldet wurden.

Um zu diesen Meldungen zu kommen, müssen Sie an dieser Stelle einem Link folgen, auf den Buchstaben C klicken und nach unten bis „Covid-19“ runterscrollen (bitte diesem Link folgen).

Bzgl. der Covid-19-Impfung finden sich vier Links:

  1. CX-024414 = Covid-19-Impfung von Moderna
  2. TOZINAMERAN = Covid-19-Impfung von Pfizer-Biontech
  3. CHADOX1 NCOV-19 = Covid-19-Impfung von AstraZeneca
  4. AD26.COV2.S = Covid-19-Impfung von Janssen
    (Dieser Impfstoff ist erst seit dem Update vom 27.03.21 in der EMA-Datenbank zu finden.)

Der jeweilige Link führt dann zu den Verdachtsfällen, die der EMA gemeldet wurden.

Stand: 17.04.2021
Gemeldete Fälle für Nebenwirkungen nach Impfung

  • CX-024414, Covid-19-Impfung von Moderna. Bei 15.979 Personen wurden Nebenwirkungen gemeldet.
  • CHADOX1 NCOV-19, Covid-19-Impfung von AstraZeneca. Bei 169.386 Personen wurden Nebenwirkungen gemeldet.
  • TOZINAMERAN, Covid-19-Impfung von Pfizer-Biontech. Bei 144.607 Personen wurden Nebenwirkungen gemeldet.
  • AD26.COV2.S, Covid-19-Impfung von Janssen. Bei 246 Personen wurden Nebenwirkungen gemeldet.

Gesamt gemeldete Fälle von Nebenwirkungen bis zum 17.04.2021

Bis zum 17.04.2021 wurden bei 330.218 Personen in Europa Nebenwirkungen nach einer Covid-19-Impfung gemeldet (+15.724 Fälle seit letztem Protokoll am 12.04.2021, s. unten frühere Protokolle).

7.763 Todesfälle bis zum 17.04.2021

Es ist in der EudraVigilance-Datenbank nicht möglich, mit ein paar Klicks die Summe der Todesfälle zu ermitteln. Dafür muss ich eigene Tabellen erstellen; sie sind unten angehängt (aktuellste Tabelle =Tabelle_Impftoten in DB EudraVigilance_7).

Ergebnisse meiner Auswertung:

  • CX-024414 von Moderna: 2.094 Todesfällle (+619 innerhab zwei Wochen)
  • CHADOX1 NCOV-19 von AstraZeneca: 1.295 Todesfälle (+319 innerhalb zwei Wochen)
  • TOZINAMERAN von Pfizer-Biontech: 4.293 Todesfälle (+764 innerhalb zwei Wochen)
  • AD26.COV2.S von Janssen: 20 Todesfälle (+7 innerhalb zwei Wochen)

Todesfälle gesamt: 7.763

Es sind 1.770 Todesfälle mehr seit dem vorletzten Update der EMA am 03.04.2021 (innerhalb zwei Wochen).

Noch nicht ausgeheilte unerwünschte Reaktionen

Anzahl der gemeldeten unerwünschten Reaktionen, die bis zum 17.04.2021 noch nicht ausgeheilt waren: 198.675.

Prozentuale Umrechnung und Bemerkungen zur EMA-Datenbank

In dieser Datenbank ist nicht festgehalten, wieviele Menschen bis zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung in dem jeweiligen europäischen Land geimpft wurden. Es ist auch nicht möglich "alte" Daten abzurufen und die genaue Entwicklung zu verfolgen. Deswegen veröffentliche ich hier meine früheren Protokolle (s. unten) und alle meine Calc-Tabellen im pdf-Format (ganz unten angehängt).

Nur anhand der EMA-Daten ist es somit nicht möglich, eine prozentuale Relation zwischen der Anzahl der Geimpften und der gemeldeten Todesfälle zu berechnen. Auch nicht zwischen der Anzahl der Geimpften und der Anzahl der Personen, bei denen eine oder mehrere unerwünschte Impfreaktionen festgestellt wurden.

Bezogen auf die Länder kann man nur in der dritten Registerkarte „Number of Individual Cases by EEA countries“ erfahren, bei wievielen Personen (individual cases) nach welcher Impfung eine oder mehrere unerwünschte Reaktionen gemeldet wurden.

Um herauszufinden, wieviele Personen z.B. in Bulgarien betroffen sind, muss man selbst zum Stift und Taschenrechner greifen. Man muss alle vier Links/Impfungen (CX-024414 usw.) nacheinander öffnen, die entsprechenden Zahlen für Bulgarien notieren und die vier Zahlen addieren. Eine ziemlich aufwändige Angelegenheit. Wer anschließend erfahren will, wie dieses Ergebnis in Relation mit der Anzahl der bis zu diesem Zeitpunkt durchgeführten Impfungen steht, muss sich bei der offiziellen Meldestelle in Bulgarien umschauen. Aufgrund der Sprachbarriere bestimmt kein einfaches Unterfangen.

In Deutschland ist diese offizielle Stelle das Paul-Ehrlich-Institut. In dessen Sicherheitsberichten steht die Gesamtzahl der Impfungen: so z.B. im neunten Sicherheitsbericht vom 9.04.2021, der über 14.381.068 Personen berichtet, die bis zum 2.04.2021 mindestens eine Impfdosis erhalten haben. Anzahl der Todesfälle „im zeitlichem Zusammenhang“ nach der Imfpung bis zum 2.04.2021: 407.

Prozentual umgerechnet stellt sich diese Relation so dar:

0,0028% der Geimpften starben „im zeitlichem Zusammenhang“ mit einer Covid-19-Impfung. Eine verschwindend geringe Prozentzahl im Vergleich zur Letalität von ca. 0,15% bei Covid-19.

Können wir jetzt getrost schlußfolgern, dass diese „Verdachtsfälle“ unbedeutend, nicht der Rede wert sind?

Hätten wir es hier nicht mit einer medizinisch-therapeutischen Behandlung zu tun, könnten wir sicherlich diese Frage bejahen. Nur: Dem ist nicht so. Wir haben es hier mit einer Schutzimpfung zu tun, die Menschen einen gesundheitlichen Vorteil bringen soll.

Die absoluten Zahlen der EMA-Datenbank belegen, dass diese Impfung schon bei über 330.000 Menschen in Europa unerwünschte Reaktionen ausgelöst hat und dass mehr als 7.700 Todesfälle registriert sind (Stand 17.04.2021).

Wir können und dürfen nicht diese Zahlen/Fakten mit einer prozentualen Angabe zu vertuschen oder zu verharmlosen versuchen, zumal bei den Nebenwirkungen auch viele, deutlich jüngere Menschen betroffen sind. Für diese ist Covid-19 deutlich weniger riskant.

Aus diesen Gründen ist es nicht korrekt und irreführend, die an Covid Verstorbenen mit den registrierten Todesfällen bei der EMA vergleichen zu wollen. Eine Atemwegerkrankung kann und darf zum Tod führen, eine Schutzimpfung nicht.

---------------------------------------------------------------

Frühere Protokolle

Stand: 12.04.2021 Gemeldete Fälle für Nebenwirkungen nach Impfung

  • CX-024414 von Moderna: 1.475 Todesfällle (+219 innerhab einer Woche)
  • CHADOX1 NCOV-19 von AstraZeneca: 976 Todesfälle (+139 innerhalb einer Woche)
  • TOZINAMERAN von Pfizer-Biontech: 3.529 Todesfälle (+261 innerhalb einer Woche)
  • AD26.COV2.S von Janssen: 13 Todesfälle (+9 innerhalb einer Woche)
    (Dieser Impfstoff ist erst seit dem Update vom 27.03.21 in der EMA-Datenbank zu finden.)

Gesamt gemeldete Fälle von Nebenwirkungen bis zum 12.04.2021

Bis zum 12.04.2021 wurden bei 314.494 Personen in Europa Nebenwirkungen nach einer Covid-19-Impfung gemeldet (+41.713 Fälle seit letztem Protokoll am 03.04.2021, s. unten frühere Protokolle).

-----------------------

Stand: 03.04.2021, Gemeldete Fälle für Nebenwirkungen nach Impfung

  • CX-024414, Covid-19-Impfung von Moderna. Bei 11.545 Personen wurden Nebenwirkungen gemeldet.
  • CHADOX1 NCOV-19, Covid-19-Impfung von AstraZeneca. Bei 133.310 Personen wurden Nebenwirkungen gemeldet.
  • TOZINAMERAN, Covid-19-Impfung von Pfizer-Biontech. Bei 127.789 Personen wurden Nebenwirkungen gemeldet.
  • AD26.COV2.S, Covid-19-Impfung von Janssen. Bei 137 Personen wurden Nebenwirkungen gemeldet.

Gesamt gemeldete Fälle von Nebenwirkungen

Bis zum 03.04.2021 wurden bei 272.781 Personen in Europa Nebenwirkungen nach einer Covid-19-Impfung gemeldet (+33.832 Fälle seit letztem Protokoll am 27.03.2021, s. unten frühere Protokolle).

Todesfälle

Die Zahl der Todesfälle bis zum3.04. habe ich nicht selbst ermittelt, sondern im Blog von Peter F. Mayer gefunden, der auf diese Auswertung verweist (sie ist ebenfalls unten angehängt). Da die darin aufgeführten Zahlen der Nebenwirkungen haargenau meinen eigenen protokollierten Zahlen vom 13.03. und vom 03.04. entsprechen, halte ich diese Auswertung für zuverlässig.

Ergebnisse dieser Auswertung:

  • CX-024414 von Moderna: 1.475 Todesfällle (+219 innerhab einer Woche)
  • CHADOX1 NCOV-19 von AstraZeneca: 976 Todesfälle (+139 innerhalb einer Woche)
  • TOZINAMERAN von Pfizer-Biontech: 3.529 Todesfälle (+261 innerhalb einer Woche)
  • AD26.COV2.S von Janssen: 13 Todesfälle (+9 innerhalb einer Woche)

    (Dieser Impfstoff ist erst seit dem Update vom 27.03.21 in der EMA-Datenbank zu finden.)

Todesfälle gesamt: 5.993

Es sind 628 Todesfälle mehr seit dem letzten Update der EMA am 27.03.2021 (innerhalb einer Woche).

-----------------------

Stand: 27.03.2021, gemeldete Fälle für Nebenwirkungen nach Impfung

  • CX-024414, Covid-19-Impfung von Moderna. Bei 9.625 Personen wurden Nebenwirkungen gemeldet.
  • CHADOX1 NCOV-19, Covid-19-Impfung von AstraZeneca. Bei 107.733 Personen wurden Nebenwirkungen gemeldet.
  • TOZINAMERAN, Covid-19-Impfung von Pfizer-Biontech. Bei 121.514 Personen wurden Nebenwirkungen gemeldet.
  • AD26.COV2.S, Covid-19-Impfung von Janssen. Bei 77 Personen wurden Nebenwirkungen gemeldet.

Gesamt gemeldete Fälle von Nebenwirkungen

Bis zum 27.03.2021 wurden 238.949 Personen in Europa Nebenwirkungen nach einer Covid-19-Impfung gemeldet (+76.339 Fälle seit letztem Protokoll, s. unten frühere Protokolle).

Todesfälle

Leider ist es in der EudraVigilance-Datenbank nicht möglich mit ein paar Klicks die Summe der Todesfälle zu ermitteln, weswegen ich mich gezwungen sah, dies selbst herauszufinden.

Dafür habe ich eigene Tabellen erstellen müssen; sie sind unten angehängt (aktuellste Tabelle =Tabelle_Impftoten in DB EudraVigilance_5).

Ergebnisse meiner Auswertung:

  • CX-024414 von Moderna: 1.256 Todesfällle
  • CHADOX1 NCOV-19 von AstraZeneca: 837 Todesfälle
  • TOZINAMERAN von Pfizer-Biontech: 3.268 Todesfälle
  • AD26.COV2.S von Janssen: 4 Todesfälle

    (Dieser Impfstoff ist erst seit dem Update vom 27.03.21 in der EMA-Datenbank zu finden.)

Todesfälle gesamt: 5.365

Es sind 1.401 Todesfälle mehr seit dem letzten Update der EMA am 13.03.2021.

-----------------------

Stand: 13.03.2021, gemeldete Fälle für Nebenwirkungen nach Impfung

  • CX-024414, Covid-19-Impfung von Moderna. Bei 5.939 Personen wurden Nebenwirkungen gemeldet.
  • CHADOX1 NCOV-19, Covid-19-Impfung von AstraZeneca. Bei 54.571 Personen wurden Nebenwirkungen gemeldet.
  • TOZINAMERAN, Covid-19-Impfung von Pfizer-Biontech. Bei 102.100 Personen wurden Nebenwirkungen gemeldet.

Gesamt gemeldete Fälle:

  • Bis zum 13.03.2021 wurden bei 162.610 Personen in Europa Nebenwirkungen nach einer Covid-19-Impfung gemeldet (+47.704 Fälle seit letztem Protokoll, s. unten frühere Protokolle).

Todesfälle: 3.964 (+672 Todesfälle seit dem 6.03.2021)

Diese Aktualisierung (bis zum 13.03.2021)  habe ich nicht selbst erstellen können. Diese Zahl habe ich diesem Artikel entnommen.

-----------------------

 Stand: 6.03.2021, gemeldete Fälle für Nebenwirkungen nach Impfung

  • CX-024414, Covid-19-Impfung von Moderna. Bei 4.495 Personen wurden Nebenwirkungen gemeldet.
  • CHADOX1 NCOV-19, Covid-19-Impfung von AstraZeneca. Bei 21.172 Personen wurden Nebenwirkungen gemeldet.
  • TOZINAMERAN, Covid-19-Impfung von Pfizer-Biontech. Bei 89.239 Personen wurden Nebenwirkungen gemeldet.

Gesamt gemeldete Fälle:

Bis zum 6.03.2021 wurden bei 114.906 Personen in Europa Nebenwirkungen nach einer Covid-19-Impfung gemeldet (+19.352 Fälle seit letztem Protokoll, s. unten frühere Protokolle).

Todesfälle: 3.292 (+590 Todesfälle seit dem 27.02.2021)

Genauso erschreckend ist, wieviele von den deklarierten unerwünschten Reaktionen auf die Impfung immer noch nicht verheilt sind: über 51.550.

-----------------------

Stand: 27.02.2021, gemeldete Fälle für Nebenwirkungen nach Impfung

  • CX-024414, Covid-19-Impfung von Moderna. Bei 3.266 Personen wurden Nebenwirkungen gemeldet.
  • CHADOX1 NCOV-19, Covid-19-Impfung von AstraZeneca. Bei 13.983 Personen wurden Nebenwirkungen gemeldet.
  • TOZINAMERAN, Covid-19-Impfung von Pfizer-Biontech. Bei 78.305 Personen wurden Nebenwirkungen gemeldet.

Gesamt gemeldete Fälle:

Bis zum 27.02.2021 wurden bei 95.554 Personen in Europa Nebenwirkungen nach einer Covid-19-Impfung gemeldet.

Todesfälle: 2.702 (+1.317 Todesfälle mehr seit dem 13.02.2021)

Genauso erschreckend ist, wieviele von den deklarierten unerwünschten Reaktionen auf die Impfung immer noch nicht verheilt sind: 42.157.

-----------------------

Bis zum 13.02.2021 wurden bei 54.828 Personen Nebenwirkungen gemeldet; es sind 13.686 mehr betroffene Personen als vor einer Woche; 45.186 (=82,4%) dieser Menschen sind zwischen 18 und 64 Jahren.

Todesfälle: 1.385 (+360 Todesfälle mehr seit dem 6.02.2021)

Genauso erschreckend ist, wieviele von den deklarierten unerwünschten Reaktionen auf die Impfung immer noch nicht verheilt sind: über 22.699 (knapp 18%).

-----------------------

Bis zum 6.02.2021 wurden bei 41.142 Personen Nebenwirkungen gemeldet, fast 34.000 dieser Menschen sind zwischen 18 und 64 Jahren.

Todesfälle: 1.025

Genauso erschreckend ist, wie viele von den deklarierten unerwünschten Reaktionen auf die Impfung immer noch nicht verheilt sind: über 17.500 (knapp 19%).

 


Gelesen 14092 mal