Nein zur nuklearen Aufrüstung – Email-Aktion gegen neue Atombomber

Voraussichtlich sollte am 19. Mai der Gesetzentwurf über das 100-Milliarden Euro schwere Sondervermögen im Bundestag abgestimmt werden. Doch das kam anders: siehe weiter unten.

Dieses Paket enthält Gelder zur Anschaffung des neuen Atombombers.

Update auf der Seite von dem Netzwerk Friedenskooperative

"Über den Gesetzentwurf des 100-Milliarden Sondervermögens soll nun doch nicht in der Woche vom 16. bis 20. Mai abgestimmt werden. Da noch keine Einigung erzielt werden konnte, wurde die Abstimmung erstmal verschoben. Fraglich ist, ob die Abstimmung noch vor der Sommerpause oder erst in der ersten Sitzungswoche nach der Parlamentarischen Sommerpause, die am 5. September beginnt, stattfinden wird." (Stand 22.05.2022)

Ob wir dies als Erfolg bewerten können?

Auf alle Fälle haben wir einige Wochen Zeit, gegen dieses Vorhaben vorzugehen bzw. auf andere Weise für das Beenden dieses Krieges aktiv zu werden.

-------------------

Der Gesetzentwurf braucht eine ⅔ Mehrheit um verabschiedet zu werden. Helfen Sie mit einer Mail an Ihre Abgeordneten, diese nukleare Aufrüstung zu verhindern! Angesichts der explosiven Situation in der Ukraine müssen wir sofort aus der Eskalationsspirale kommen.

Hier geht es zur gut vorbereiteten und voll automatisierten Aktion von dem Netzwerk Friedenskooperative.

Der Text der Email-Vorlage kann geändert werden.

Es eilt sehr, denn die Abstimmung über dieses gefährliche Vernichtungspaket findet bereits am 19. Mai statt.

 Weitere laufende Aktionen

Eigene Briefe an die Bundestagsabgeordnete

Ein besonders gut gelungenes Schreiben ist z.B. der Brief von dem Schauspieler Michael Fitz an den Grünen Anton Hofreiter. Auch sehr inspirierend ist dieser Leserbrief auf den NachDenkseiten: Der Ratlosigkeit eine Stimme geben.

Die Email-Liste der MdB finden Sie hier.

 


Gelesen 882 mal