Advent 2020 - Der „Corona-Impf“

Von ganzem Herzen habe ich mir gewünscht, dass die Schlusszeile von Pit's letztem Gedicht am 1.11.2020 "Schluss mit der Virus-Diktatur!" wirkt. Trotz engagierten friedlichen Widerstands haben wir, Verteidiger:innen der Demokratie und unseres Grundgesetzes, es bis jetzt nicht geschafft, das Rad herumzureißen. Wir alle versuchen mit dem bitteren Zustand klar zu kommen, die eine schreibt Blog-Artikel, der andere ein neues bissiges Gedicht... So unser Peter Främke aus Neckartailfingen, 82 Jahre alt und der Risikogruppe gehörend, den niemand gefragt hat, ob er geschützt werden will.

Dezember-Gedanken in Versen von Peter Främke, Neckartailfingen

Die „Stille Nacht …“ war einst Symbol
und viele Menschen spürten wohl,
dass über uns in Sternennacht
ein guter Geist voll Sorge wacht.

Doch „Allmacht“ ist jetzt neu verteilt,
und mit der Virus-Lüge eilt
die Angst und Panik durch das Land
damit der „Impf“ sein Opfer fand.

Zur WEIHNACHT kommt in diesem Jahr
der IMPF – ganz eisgekühlt sogar –
und wird verändern unser GEN!
Ist sowas gut? Wir werden seh‘n!

Das „Marketing“, das war genial,
denn lang geplant war allemal,
der MASSENTEST mit PCR –
der findet KRANKHEIT kreuz und quer.

Die MEDIEN hilfreich war'n zur Stelle,
denn wichtig war die „Zweite Welle“,
damit zur Weihnacht wie gewollt,
der „Impf-PROFIT“ dann reichlich rollt.

Jetzt dauert es wohl ein-zwei-Jahr,
die MASKE bleibt so lange da –
und mit AHA und Angst zum Fest,
„belebt“ uns auch der täglich Test.

Zur Weihnacht wird nun REICH beschenkt,
wer die Geschicke OBEN lenkt,
damit für JENE an der Macht
viel Freude kommt zur „Heil’gen Nacht“.

 


Gelesen 634 mal