Nathalie Parent

Nathalie Parent

Ralf Streck im Gespräch mit Florian Rötzer über das fatale Festhalten Frankreichs an der Atomenergie, was ganz Europa belastet und militärisch begründet ist. Um einen Blackout zu vermeiden, wird Strom aus Europa zugekauft, was die Preise in die Höhe treibt.

Nicht Deutschland braucht den Strom aus den AKWs, die weiter am Netz bleiben sollen, sondern Frankreich, um durch den Winter zu kommen.

Diesen Artikel haben wir dankend von overton-Magazin übernommen.

Letzte Woche hat die österreichische Organisation ARCHE NOAH gemeinsam mit No Patents on Seeds dem Europäischen Patentamt einen dramatischen Bericht übergeben (s. Verweis am Ende dieser Meldung).

Patente auf tausende Genvarianten bedrohen die Existenz der herkömmlichen Züchtung.

Die Nachricht über die Verhaftung von Michael Ballweg hat uns umgehauen. Letzteres ist ja nicht besonders elegant gesagt, aber mir fällt nichts Besseres ein, um unser Ensetzen über diese unglaubliche Meldung auszudrücken. Wir sind sprachlos.

Auch deswegen lassen wir hier Herrmann Ploppa, Bruce Wayne und Boris Reitschuster zu Wort kommen.

Hunderte von wissenschaftlichen Studien belegen, dass Strahlenbelastungen weit unter den derzeitigen Grenzwerten für das Leben schädlich sind, und mit 5G wird die Strahlenbelastung noch erheblich zunehmen.

Der Zusammenschluss nationaler und internationaler Organisationen Europeans for Safe Connections ist nicht gegen die Technik, will uns jedoch in Sicherheit verbunden wissen. Mit dem Ausbau der fünften Mobilfunk-Generation 5G wird das kaum möglich sein, weswegen sie diese Europäische Bürgerinitiative ins Leben gerufen haben.

Das Schweizer Ärzte und Gesundheitsnetzwerk ALETHEIA reagiert mit einem offenen Brief auf die neueste Empfehlung der FMH (Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte) und fordert deren Rückkehr zur Menschlichkeit und Wissenschaftlichkeit.

Es folgt die Medienmitteilung von ALETHEIA vom 29. Juni 2022.

Liane Kilinc aus Wandlitz organisiert seit acht Jahren humanitäre Hilfe für die Menschen in der international nicht anerkannten „Volksrepublik“ Donezk. In diesen Tagen ist die Aktivistin in Moskau, wo sie den 40. Hilfstransport – drei Lastwagen mit jeweils 20 Tonnen Hilfsgütern – von Moskau nach Donezk mit organisiert hat.

Der Transport traf am Sonntag in Donezk ein. Er wurde mitfinanziert von dem deutschen Verein „Friedensbrücke – Kriegsopferhilfe“, den Kilinc vor acht Jahren zusammen mit Gleichgesinnten im brandenburgischen Wandlitz gründete. Ulrich Heyden traf sich in Moskau mit Liane Kilinc.

Über tkp erfahre ich so eben das Ergebnis dieses Votums und stehe unter Schock.

74% der MEPs haben dafür gestimmt.

Markus Stockhausen ist bei der Bürgerinitiative 5G-freies Köln aktiv und hat uns über dieses Schreiben vom 16. Juni 2022, dem internationalen Tag der Elektrosensibilität, informiert.

Darin erklären Denise Bodenstein, Dankmar Oberwahrenbrock und Markus Stockhausen der Stadt Köln, warum sie 5G in Köln ablehnen und informieren über die Gesundheitsgefahren von 5G.

YouTube hat auch seine guten Seiten, z.B. wenn es uns ein Video vorschlägt, das sich als eine seltene Perle entpuppt.

So erging es mir heute mit dieser Reportage von Radio Télévision Suisse: Félix et Chépa.

Für die gute Laune, zum Mutmachen und Mitsingen.

Eine nicht überarbeitete Übersetzung des Liedes ist unten angehängt.

Seite 1 von 23