Die Wasserwand

Die blaue Lagune ist in dem schmalen Hof zwischen Haus und ehemaligem Schweinestall entstanden. Dieser Bereich war ursprünglich mit trübem Glas überdacht. Auch wenn er mit seinem grauen, in die Jahre gekommenem Putz auf dem Bild nicht sehr einladend wirkt, hat dieser Bereich doch immer ein gewisses französisches Hinterhof-Flair gehabt.

Die Entfernung des Glasdaches bringt viel mehr Licht in diesen Bereich. Dadurch, dass das Wohnzimmerfenster durch eine weitere Tür ersetzt wurde, wirkt die Wand nun auch offener zum Haus hin. Die offen gelegten Bruchsteine geben dem ganzen nach unten einen Rahmen.
This image for Image Layouts addon

Das Wasserhaus in Dresden

Unsere Inspiration für die Wasserwand war das Wasserhaus in der Kunsthofpassage in Dresden. Es gefällt uns so gut, dass wir es in irgendeiner Form kopieren wollten, sodass die Elemente noch klar erkennbar sind.

Natürlich sind die beiden Objekte dennoch nicht vergleichbar, da die Wirkung in einem schmalen Gang bei einer niedrigen Wand natürlich völlig anders ist, als bei einem wesentlich freier stehendem, mehrgeschossigem Haus.

In der Farbgestaltung haben wir etwas kräftigere Blautöne genommen und auf die "herunterlaufende Farbe" verzichtet.

In der Kunsthofpassage haben wir auch gelernt, dass Putz nicht nur als eine glatte Oberfläche zu verstehen ist, sondern auch als ein (in gewissen Grenzen) formbares Material.
This image for Image Layouts addon
Putz als plastisches Material (Kunsthofpassage Dresden)